top of page
  • AutorenbildNicola

Faszination Lago di Garda oder WAS GENAU IST LUGANA WEIN?

Aktualisiert: 13. Feb. 2023


Kaum ein anderer See ist so beliebt, wie der grösste See Italiens. Kein Wunder, denn kaum ein anderer See hat so viel Abwechslung zu bieten, wie der lago di Garda.

Es gibt 134 Weingüter die Lugana ausbauen.

2 Anbau Regionen: Veneto und Lombardei mit unterschiedlichen Böden und Charaktere.

(näheres unten)

die Kategorien des LUGANA:


Die Turbiana-Traube wird praktisch immer reinrebsortig vinifiziert, obwohl das Weingesetz die 10%ige Cuvetierung mit anderen Weißweinsorten erlaubt, die allerdings nicht aromatisch sein dürfen. Insgesamt gibt es 5 verschiedene Lugana-Varianten: Jahrgangs-Lugana, Lugana Superiore, Riserva, Vendemmia Tardiva (Spätlese) und Spumante (Sekt).

LUGANA Der frische Jahrgangs-Lugana ist das „Flagschiff“ der Denomination, er macht fast 90% der Gesamtproduktion aus. Strohgelb mit leichtgrünen Reflexen, blumig im Bouquet mit leichten Mandelnoten, frisch im Geschmack mit angenehmen Zitrusnoten und lang im Abgang.


LUGANA SUPERIORE Dieser Lugana, den es laut Weingesetz seit 1998 gibt, muss mindestens ein Jahr ab der Lese reifen. Deshalb ist er vielschichtiger als der Jahrgangs-Lugana. Die Farbe ist leicht goldgelb, das Bouquet erinnert an Wiesengräser, Chlorophyll, reife Äpfel und Zitrusfrüchte wie Mandarinen. Dazu kommen Haselnuss- und Gewürznoten, die durch die Lagerung in Holzfässern entstehen, wobei nun neue Barriquefässer kaum mehr zum Einsatz kommen sondern eher größere Fässer. Die kräftigere Struktur wird durch eine lebendige Säure ausgeglichen, am Gaumen entstehen mineralische Noten, die dem Wein einen faszinierenden salzigen Charakter verleihen.


LUGANA RISERVA Dieser Wein ist die natürliche Weiterentwicklung des Lugana Superiore, er muss mindestens 24 Monate ausgebaut werden, 6 davon in der Flasche. Die Farbe wird immer intensiver, die lange Reifung ist auch im Bouquet zu erkennen, es ist komplexer und erinnert an Feuerstein und Eukalyptus. Die Mineralität verleiht dem Wein Reife, er ist angenehm strukturiert und lang im Abgang.


Je nach Ausbau und Stil dieser Weine ändert sich ihre Lebensdauer. Die Vinifizierung erfolgt immer mehr im Stahl und der Wein bleibt immer länger auf der Hefe („sur lie“), beim Lugana Superiore und Riserva erfolgt die Reifung immer mehr sowohl im Stahl als auch im Holz. Dadurch werden diese Weine noch langlebiger als in der Vergangenheit. Den Jahrgangswein kann man somit 2-3 Jahre genießen, Lugana Superiore und Riserva sind langlebiger und können 10 Jahre reifen. Die beiden letzten Lugana-Varianten weisen besondere Eigenschaften auf.


LUGANA VENDEMMIA TARDIVA Durchaus neu ist die Spätlese, ein „Experiment“, wobei dieser Lugana nicht so süß und dickflüssig wie andere traditionelle Süßweine ist. Die Trauben werden hochreif Ende Oktober – Anfang November gelesen und nicht mehr nachgetrocknet. Durch die Reife und hohe Zuckerkonzentration erhält dieser Lugana einen Spätlese-Charakter, er ist angenehm weich und konzentriert, aber nicht zu süß, da der Restzucker durch die Säure wie bei der elsässischen Vendange Tardive und der deutschen Spätlese gut ausgeglichen wird.


LUGANA SPUMANTE Seit 1975 gibt es offiziell die Lugana-Kategorie Spumante, seine Herstellung geht aber trotz der geringen Flaschenanzahl auf eine alte Tradition zurück. 1942 schrieb Camillo Pelizzari in seinem Buch „Das Lugana-Gebiet uns sein Wein“, dass am Ende des 19. Jahrhunderts einige Unternehmer aus der Champagne in San Martino della Battaglia versuchten, den Lugana in größerem Rahmen zu versekten. Sie wollten sogar in Rivoltellla eine Kellerei für die klassische Flaschengärung wie in ihrer Heimat aufbauen, wegen des geringen Ertrages wurde das Projekt aber wieder fallen gelassen. Heute wird der Lugana Spumante sowohl nach der Druckgärmethode in Stahltanks als auch nach der klassischen Flaschengärmethode hergestellt. Im ersten Fall sind Bouquet und Geschmack unkompliziert und frisch, die Primärfrucht erinnert an Zitrusfrüchte wie Zitronatzitrone, das Mousseaux ist cremig und erfüllt den Gaumen, die 2. Variante ist raffinierter und komplexer, das Bouquet ist elegant und dynamisch, dass Mousseaux ist delikater und fast „krokant“.




Der erste und größere Teil des Weinbaugebiets weist eine härtere Lehmschicht auf, ist ebener und umfasst den Bereich entlang des Gardasees von Desenzano und Sirmione bis teilweise nach Pozzolengo und nach Peschiera. Dieses Kerngebiet liegt zwischen den Orten Rovizza und Lugana, wo der mineralische Lugana mit „Seecharakter“ die besten Rahmenbedingungen findet, durch die touristische Bautätigkeit kann allerdings hier die Rebfläche nicht mehr wachsen.

Im östlichen Lugana-Gebiet, das der Region Venezien und der Gemeinde Peschiera del Garda angehört, liegen die Weingärten in einer besonderen Lage: San Benedetto di Lugana wird allgemein als Cru-Lage bezeichnet.


Der zweite Teil des Weinbaugebiets ist hügeliger und erstreckt sich vom riesigen Turm in San Martino della Battaglia einerseits bis nach Pozzolengo und Lonato. Hier gesellt sich zum Lehm mehr Sand, die sanften Hügel erreichen bis 130 m Seehöhe. Die Gletschersedimente nehmen zu, speziell bei Lonato, aber auch die schottrige Böden, die Weine sind weniger mineralisch, säurebetonter und strukturierter.


Lugana können Sie in Vorarlberg kaufen bei Punktgenuss.

Tenuta Roveglia unser Tipp des Jahres.

Tenuta Roveglia hat mich mit dem Jahrgang so begeistert weil der Wein frische und cremige Substanz vereint. Seidige Textur und die Leichtigkeit des Seins.


LUGANA LIMNE 2021 Tenuta Roveglia


Weinart Weißwein mit kontrollierter Ursprungsbezeichnung. Herkunftsort Südlich des Gardasees im Lugana-Gebiet auf einer Höhe von 100 Metern ü.d.M. Bodenbeschaffenheit Eben mit stark tonigem Kalksteinboden, reich an Mineralsalzen. Rebsorte 100% Turbiana, Weinberge mit 25/40 Jahren. Traubenproduktion 10.000 / 11.000 Kilogramm / Hektar. Ernte Anfang der letzten Septemberwoche, manuelle Ernte, in kleinen Kisten.


Weinherstellung Weißweinherstellung und weiches Pressen der Trauben mit einer maximalen Extraktion von 60% des Mosts. Gärung in Stahlfässern. Weinausbau 4/5 Monate in Stahlfässern. Abfüllung Mehrmals von Februar bis September des Jahres nach der Ernte und erst nach 2/3 Monaten Ruhe in der Flasche auf den Markt gebracht. Analytische Daten Jahrgang 2021: Alkoholgehalt Vol. 13% Gesamtsäure 6 g / l Trockenextrakt 21,5 g / l


Eigenschaften Dieser Wein zeichnet sich durch seinen ausgeprägten Charakter, seiner Finesse und seiner Geschmacksbeständigkeit aus. Die leuchtende, intensiv strohgelbe Farbe hebt am besten die Eigenschaften der Lugana-Weine hervor: große Fülle, zartes Aroma und eine komplexe und raffinierte Note. Er eignet sich besonders zu Fisch, hellem Fleisch und Vorspeisen. Hervorragend als Aperitif. Aufgrund seiner Ausgeprägtheit harmoniert er nicht mit süßen Speisen Verkostungstemperatur 8 ° / 10 ° verfügbare Jahrgänge 2021




38 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page