top of page

NEUE Blaubrause PETNAT von Bernhard Ernst und Christina Hugl

Aktualisiert: 4. Juni 2023

Popup auf dem Weinfest in Hohenems 2023



Klingt verrückt, ist aber so. Wir, also Christina Hugl und Bernhard Ernst, hatten eine ziemlich lässige Idee und wir sind immer noch überzeugt davon. Pet-Nat aus der besten Rotweinrebsorte Österreichs - oder vielleicht sogar der Welt? Nur dürfen wir sie aus gesetzlichen Gründen eben nicht am Etikett erwähnen. Aber gut, wer weiß, woher Bernhard kommt, kann eh schon erahnen, um welche Rebsorte es geht. Und aus einer Vision wurde fertiger Sprudel - die Blaubrause!

Sprudel, der Freude macht. In jeder Hinsicht! Pures Handwerk von zwei passionierten Weinfreaks, die selbst nur so von Ideen übersprudeln. Die Blaubrause wird euch schmecken, da könnt ihr euch sicher sein. Die tollste Rebsorte völlig neu interpretiert. Wie man sie kennt, nur noch spannender.


Trauben aus dem Mittelburgenland, Vinifizierung im Kamptal: Der »Blaubrause« Pet Nat von Christina Hugl und Bernhard Ernst besticht als neues Highlight für Schaumwein- und Blaufränkisch-Liebhaber:innen.

Fee Niederhagen,

24.05.2023

Es ist der Startschuss für eine prickelnde Premiere, mit denen die Kamptaler Winzerin Christina Hugl und Bernhard Ernst, Weinbauer aus dem Mittelburgenland, aufhorchen lassen: In einer Bundesländer übergreifenden Zusammenarbeit bringen die beiden Winzer ab sofort einen Blaufränkisch Pet Nat auf den Markt.

Trauben aus dem Mittelburgenland, Vinifizierung im Kamptal: Der »Blaubrause« Pet Nat von Christina Hugl und Bernhard Ernst besticht als neues Highlight für Schaumwein- und Blaufränkisch-Liebhaber:innen.

Fee Niederhagen,

24.05.2023


Es ist der Startschuss für eine prickelnde Premiere, mit denen die Kamptaler Winzerin Christina Hugl und Bernhard Ernst, Weinbauer aus dem Mittelburgenland, aufhorchen lassen: In einer Bundesländer übergreifenden Zusammenarbeit bringen die beiden Winzer ab sofort einen Blaufränkisch Pet Nat auf den Markt.


BLAUFRÄNKISCH, CHAMPAGNER-STYLE


Die Kollaboration der beiden Bio-Winzer, die übrigens der Vereinigung der »Jungen Wilden Winzer« angehören, wird nämlich eine Fortsetzung finden. Derzeit reift im Keller das nächste gemeinsame Projekt heran: ein Blaufränkisch Sekt Große Reserve mit 36 Monate langer Hefelagerung. »Es soll ein Schaumwein mit Rosé-Champagner-Stilistik und mit großem Lagerpotential werden.« Hier wird man sich allerdings noch gedulden müssen – der Blaufränkisch Sekt Große Reserve aus den Trauben von Bernhard Ernst und vinifiziert von Christina Hugl wird frühestens 2025 auf den Markt kommen. Zuvor wollen sie aber noch weitere Blaufränkisch Pet Nats abfüllen.


Händisch geerntet wurden die Trauben für den neuen Pet Nat aus der Top-Blaufränkisch-Lage des Weinguts von Bernhard Ernst, nämlich vom Hochberg. Nach rund sechs Stunden Maischestandzeit wurden die Trauben im Ganzen gepresst und der Most ins Kamptal zu Christina Hugl gebracht. Dort wurde der Wein spontan vergoren, ehe er für acht Monate Hefelagerung in das Edelstahlfass kam. Degorgiert wurde der Pet Nat schließlich Anfang Mai und vollkommen naturbelassen in die Flasche gebracht.





21 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page